Montag, 29. März 2010

Erster Eintrag

„Du schreibst doch mal?“, oder „Hast Du denn in Afrika auch Email?“ wurde ich häufig in den letzten Tagen gefragt. Ich selbst habe manches Mal die Erfahrung gemacht, dass ich mich zwar total über eine ausführlichere Email gefreut habe, dann aber nicht grade die rechte Zeit hatte um sie in Ruhe zu lesen oder gar zu antworten. Aus dieser Erfahrung heraus und aufgrund so manchem ermunternden Zuredens habe ich mir also nun diesen Blogg eingerichtet. Ein bisgen fremd ist es schon noch hier zu schreiben und nicht genau zu wissen wer ihn wann und wo lesen wird. Doch würde ich mich freuen auf diesem Wege Euch einen möglichst bunten Einblick in meine „besondere Zeit“ zu gewähren und für mich selbst ein Medium zu schaffen anhand dessen ich später mich an die Zeit in Afrika erinnern kann. Sicherlich werden die Einträge mal spannender und mal weniger spektakulär sein – doch so ist ja unser Leben und beides macht es aus. So beginne ich mit dem Schreiben also auch schon vor meiner eigentlichen Abreise in der Vorbereitungszeit noch in Kiel, denn die gehört zu dem Stipendium ja mit dazu. Zumal mit Beginn des Stipendiums einerseits zwar meine Studienzeit endet, anderseits aber beides, nicht nur zeitlich, eng miteinander verbunden ist.

Kommentare:

  1. Ich freu mich drauf! :-)
    ...und über das wunderschöne Bild!
    Ich wünsche Dir alles Gute, Gottes Segen und dass Du wohlbehalten mit vielen wertvollen Eindrücken zurückkehrst.
    Dein Bjoern

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jens,

    das freut mich, Deinen Blog lesen zu können. Ich bin gespannt auf Deine Erlebnisse.

    Liebe Grüße
    Lena aus Lübeck

    AntwortenLöschen
  3. Mensch Jens,
    über die Vorbereitungen zu Connys 50. habe ich total vergessen Dir alles Glück der Welt und eine schöne Zeit in Afrika zu wünschen.
    Machet Jut, herzlichst Frank.

    AntwortenLöschen
  4. Hej, alter Angeliter! Nun ist es bald soweit,das Abenteuer beginnt! Wir wünschen Dir einen wachsamen Schutzengel, der immer in Deiner Nähe ist! Der Pate muß schließlich heil zurückkommen, um sich um sein Amt zu kümmern...Jens, fühl Dich umarmt, von Herzen alles Gute und eine wunderschöne, erlebnisreiche Zeit wünschen Peter u Karin

    AntwortenLöschen
  5. Der langsam Entschwollene und Entschlackte9. April 2010 um 18:48

    Ja, der Pate muss heil zurückkehren!
    Pass gut auf Dich auf, auch wenn ER es sicherlich ebenfalls tun wird.
    Feierlich grüsst der langsam Entschwollene und Entschlackte.

    AntwortenLöschen
  6. So Jens....und jetzt warten alle auf Deinen ersten Eintrag von Tansania aus!
    Wie war der Flug? Was ist aus Deinem Garten geworden? Kannst du den Kilimanjaro sehen? Und (ich wills gar nicht wissen) wie warm ist es?
    Ganz liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  7. Habe gerade auf Welle Mord den Klassiker von Rose Laurens gehört: Africa! Tja, und an wen musste ich da wohl denken??? Genau. In Nordeuropa bricht übrigens gerade der komplette Flugverkehr zusammen wegen Aschewolken aus Island...
    Liebe Grüße und schönes Leben noch wünscht der Fädengezogene

    AntwortenLöschen
  8. Hej, Angeliter! Nun wollen wir aber langsam mal wissen,ob Du gut gelandet bist! Und wie es Dir geht und überhaupt...Wir denken jeden Tag an Dich da draußen in der Fremde. Hier kommt langsam der Frühling, der Himmel ist blau und die Temperaturen liegen morgens immerhin bei rasanten 1,5 Grad C. Und Du hast wahrscheinlich den 1.Sonnenbrand...
    Liebe Grüße OuO von F

    AntwortenLöschen